• Einführung in SIP
    Introduction to SIP header image
  • Introduction to SIP
    Introduction to SIP header image

Einführung in SIP

SIP oder Session Initiation Protocol ist ein Signalprotokoll, das häufig für die Einstellung und den Abbruch von Multimedia-Kommunikationssitzungen, wie beispielsweise Sprach- und Videoanrufe über IP, verwendet wird. Zu weiteren möglichen Anwendungsbeispielen zählen Videokonferenzen, Übertragung von Multimediadateien, Kurzmitteilungen, Anwesenheitsinformationen sowie Online-Spiele. SIP ist ein Anfrage-Antwort-Protokoll, das zwei weiteren Internetprotokollen sehr ähnelt, HTTP und SMTP, den Protokollen für das Internet bzw. für E-Mails.

 
SIP bietet vier grundlegende Funktionen:
1. Übersetzung des Benutzernamens in die aktuelle Netzwerkadresse (bzw. Standort).
2. Ein Mechanismus für das Anrufmanagement – Hinzufügen, Übertragen und Löschen von Teilnehmern.
3. Bietet festlegbare Funktionen, sodass sich alle Teilnehmer auf die zu unterstützenden Funktionen einigen können.
4. Ermöglicht Änderungen der während eines Anrufs unterstützen Funktionen.
 
Das Protokoll kann für die Erstellung, Änderung und Beendigung von Sitzungen zwischen zwei Parteien (Unicast) oder mehreren Parteien (Multicast) bestehend aus einer oder mehreren Medienübertragungen verwendet werden. Die Einfachheit der Spezifikation bedeutet, dass SIP messen kann, erweiterbar ist und mit verschiedenen Architekturen und Einsatzumgebungen kompatibel ist. Obwohl SIP als Mechanismus für den Aufbau einer Sitzung entwickelt wurde, müssen die Einzelheiten der Sitzung nicht bekannt sein; es dient nur zur Initiierung und Beendigung von Sitzungen und modifiziert diese.
 
Es gibt noch verschiedene andere VoIP-Signalprotokolle, aber SIP hebt sich für seine Befürworter dadurch hervor, dass es seinen Ursprung eher in der IP-Community als in der Telekommunikationsindustrie hat. SIP wurde überwiegend durch IETF standardisiert und beherrscht, während das VoIP-Protokoll H.323 traditionell eher mit ITU in Verbindung gebracht wird. Beide Organisationen unterstützen jedoch beide Protokolle gleichermaßen.
 
Der SIP-Standard wird von RFC3261 und weiteren RFC der Arbeitsgruppe des IETF-Netzwerks abgedeckt.