Panasonic stellt Workflow-Optimierungen auf der IBC 2014 vor

Panasonic stellt auf der IBC 2014 neben der mit Spannung erwarteten Varicam eine Reihe von weiteren Produkten und Innovationen vor, die Film- und Fernsehproduktionen einfacher und kostengünstiger machen.

Die dritte Generation der Varicam verfügt über das durchdachte modulare Design, das zum ersten Mal auf der NAB in Las Vegas vorgestellt wurde, und wird in zwei Versionen verfügbar sein. Die Varicam 35 bietet Super 35mm und 4K, die Varicam HS ist ideal für High-Speed-Aufnahmen in HD und verfügt über einen 2/3-Typ Kamerakopf.

„Ausgehend von der ersten Varicam haben wir die Varicam 35 mit einem neuen V-Log Gamma ausgestattet und decken damit eine große Belichtungsbreite mit mehr als 14 Stopps ab“, so Andre Meterian, Director von Panasonic’s Professional Camera Division. „Außerdem kann die neue Varicam 35 gleichzeitig zwei verschiedene Formate aufzeichnen, was zusammen mit den integrierten Farbkorrekturfunktionen beispielsweise ermöglicht, 4K sowie HD gleichzeitig aufzunehmen und schon mit der Farbkorrektur zu beginnen. Dadurch können Produktionsfirmen ihre Arbeitsabläufe deutlich effizienter gestalten. Die neue Varicam HS bietet jetzt dank der Aufnahme von 240 fps geschmeidige Slow-Motion-Effekte – und das ohne einen Cache-Speicher.“ 

Die neue Varicam 35 und die neue Varicam HS sind ab Oktober 2014 verfügbar.

 

Unkomplizierte Beschaffung und Verbreitung von Nachrichten

Panasonic vereinfacht mit der weltweit leichtesten 2/3-Typ Schulterkamera mit 3MOS Image-Sensoren die Beschaffung und Verbreitung von Nachrichten. Die AJ-PX800 wiegt nur 2,8 Kg, nimmt SD sowie HD auf und verfügt über umfangreiche Codecs zur Aufnahme wie AVC-Intra und AVC-Long G (50/25/12 Mbps).

„Die Kamera ist mit einem standardmäßigen LAN/Ethernet-Anschluss für kabelgebundene Verbindungen und einer optionalen kabellosen Verbindungsfunktion ausgestattet“, sagt Andre Meterian. „Dadurch können Anwender Funktionen wie Proxy-Vorschau nutzen und die Kamera von einem PC, Mac, Tablet oder Smartphone aus steuern. Mit der 4G/LTE-netzwerkfähigen Kamera können Sender aufgenommenes Material sofort weiter verarbeiten. Die AJ-PX800 ermöglicht die schnellere Verbreitung von News und es entstehen neue Möglichkeiten, live zu senden.“  

Panasonic testet den neuen vernetzten Prozess der Nachrichtenbeschaffung und -Verbreitung seit letztem Monat mit Independent Television News (ITN), einem führenden Sender aus dem Vereinigten Königreich. Die Tests werden künftig kontinuierlich zusammen mit den Partnern des Senders weltweit durchgeführt.

Die AJ-PX800 wird zusammen mit dem neuen tragbaren AJ-PG50 Rekorder angeboten, der die Dual-Codec-Aufnahme unterstützt und über zwei microP2 Kartenslots sowie einen P2 Kartenslot verfügt.

 

Verbindung von Kamera und Cloud

Im Rahmen einer Zusammenarbeit mit LiveU werden zukünftige Panasonic Kameras eine direkte Verbindung mit LiveU Central unterstützen. LiveU ist ein Unified Management System, mit dem Sender sowohl Live-Material als auch aufgenommene Inhalte zentral oder aus der Ferne vorselektieren, die Inhalte live oder später senden und die Inhalte an jedweden Ort übertragen können.

„Durch unsere Zusammenarbeit mit LiveU können unsere Kunden mit unseren Kameras Live-Übertragungen und Dateitransfers auf weltbekannte Seiten realisieren und ihre Arbeitsabläufe viel effizienter gestalten“, sagt Kunihiko Miyagi, Director der Professional AV Business Unit. 

Tap and Go Remote Control

Panasonic kooperiert auch mit VidiGo und stellt ein Tap-Kamera-System vor, das ab März 2015 verfügbar sein soll. Damit wird eine schnelle und einfache Fernsteuerung von Kameras möglich. Anwender müssen nur noch auf einem Tablet-Bildschirm auswählen, wohin die Kamera zeigen soll.

„Das System ist so effizient zu steuern, dass sich eine Vielzahl von Optionen ergibt wie die Anwendung bei Videokonferenzen und im Bildungsbereich“, so Meterian. „Die leichte Bedienung bedeutet, dass kein spezialisierter Support für die Kameras erforderlich ist, wodurch Kosten reduziert werden und mehr Organisationen von den Vorzügen ferngesteuerter Kameras profitieren können.“

Einfaches Switching

Panasonic zeigt auf der IBC auch seinen neuen kompakten Broadcast Switcher, der sich ideal für kleinere Regieräume in Studios und bei Außeneinsätzen eignet. Der AV‑HS6000 ist das erste 2ME-Modell in Panasonic’s HS-Serie und verfügt über ein neu entwickeltes, einfach zu nutzendes GUI Control Panel für genaues Switching.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte den Panasonic Stand in Halle 9, C45 auf der IBC 2014 oder de.business.panasonic.ch/professional-kamera/produkte-und-zubehor/broadcast-und-proav