• AVCCAM-Technologie

AVCCAM

Revolution der Aufnahmemöglichkeiten in Film und Fernsehen
In der Geschichte von Film und Video ist die ständige Suche nach besseren Aufnahmemöglichkeiten ein wesentlicher Aspekt. Dank enormer Fortschritte in der Kompressionstechnologie profitieren Filmemacher von immer höherer Bildqualität und einfacheren, benutzerfreundlicheren Formaten für effizientere Datenspeicherung. Die leichte Bedienung und die Qualität stehen bei den Entwicklungen in Film, Video und IT-Einsatz im Mittelpunkt.

Panasonic hat mit AVCCAM eine Reihe neuer, kostengünstiger HD-Camcorder eingeführt, die gegenüber den bandbasierten MPEG-2-HDV-Systemen deutliche Vorteile bieten. AVCCM eröffnet neue kreative Möglichkeiten nicht nur für Videofilmer, sondern auch für Schulen, Kirchen, Website-Ersteller und sogar Vollzugsbehörden.

Was ist AVCHD?

Die wichtigsten Merkmale von AVCHD
AVCHD (Advanced Video Codec High Definition) ist ein HD-Kompressionssystem. Dabei handelt es sich um einen höchst effizienten Video-Encoder und -Decoder, auch „Codec“, auf Grundlage von MPEG-4 AVC (H.264). Dadurch ist eine weitaus bessere Bildqualität möglich als mit MPEG-2-Encoding (HDV-Format). AVCHD nutzt eine zukunftsfähige Kompression.

Ein AVCHD-Camcorder lässt sich so einfach und schnell bedienen wie eine digitale Fotokamera und zeichnet hochauflösende Videos direkt auf die verfügbaren SDHC-Speicherkarten auf. AVCHD-Camcorder haben keine beweglichen Teile, die Speicherkarten sind äußerst zuverlässig, und es kommt weder zu Dropouts noch zu einer Verschmutzung des Videokopfes wie sie bei bandbasierten Systemen möglich sind.

Längere Aufnahme