• P2 CAST

P2 Cast - Cloud-basiertes Nachrichtenproduktionssystem

P2 Cast & P2 Streaming-Server – schneller auf Sendung

 

Dank der Netzwerkfunktionen unserer P2HD-Camcorder können Sie mit P2 Cast vor Ort aufgezeichnetes Bildmaterial direkt in die Cloud hochladen.

P2 Cast wurde für die Nachrichtenübertragung entwickelt und beschleunigt die Ausstrahlung der Nachrichten und den Schnitt des Videomaterials über jedes beliebige mit dem Internet verbundene Gerät.

Mit P2 Cast können Sie vom Camcorder aus qualitativ hochwertige Proxy-Videos in geringer Bitrate übertragen, Videosequenzen mit den gewünschten Clips erstellen und anschließend Newsroom-Systemen erlauben, die entsprechenden hochauflösenden AVC-ULTRA-Videos von der Kamera für die Ausstrahlung zu laden.

Die AVC-ULTRA-Kameras werden über Mobilfunknetze oder WLAN mit der Redaktion verbunden, sodass noch während des Geschehens topaktuelle Nachrichten produziert werden können, ohne sich um die Speicherung sorgen zu müssen. 

P2 Cast-Workflow-Funktionen:

1. Proxy-Filesharing

Die gemeinsame Cloud-Speicherung wird auf dem Server vorbereitet, sodass die von den Camcordern hochgeladenen Proxy-Dateien in der Zentrale durchsucht und abgespielt werden können. Proxy-Dateien können schnell heruntergeladen und für topaktuelle Nachrichten verwendet werden.

2. Highlight-Bearbeitung, Übertragung von hochwertigem Bildmaterial

Der Redakteur in der Zentrale kann die Proxy-Dateien auf dem Server bearbeiten (In-Point/Out-Point), um eine Schnittliste (Edit Decision List, EDL) zu erstellen und an die Kamera zu übertragen. Ausgehend von der EDL wählt die Kamera dann das gewünschte hochwertige Bildmaterial aus und überträgt dieses zurück an den Server.

3. Neue, effiziente Workflows mit Metadaten

Jeder P2HD-Kamera wird im Vorfeld eine ID zugewiesen, sodass Metadaten aus der Redaktion an die Camcorder vor Ort gesendet werden können. Die Metadaten werden zusammen mit dem Bildmaterial vor Ort automatisch aufgezeichnet. Diese Daten können anschließend im Bearbeitungsprozess genutzt werden, um die Suchmöglichkeiten im Rohmaterial deutlich zu vereinfachen und die Archivierung für eine sekundäre Nutzung zu beschleunigen.

(Anmerkung: Auf den AVC-ULTRA-Camcordern ist ggf. ein Firmware-Upgrade erforderlich, damit die Kameras mit P2 Cast kommunizieren können.)

P2 Streaming-Server – vom Sucher direkt zum Zuschauer

Unser P2 Streaming-Service (P2SS) ist mit AVC-ULTRA-QoS-Streaming-Camcordern und integrierten PTZ-Kameras von Panasonic kompatibel, die entweder mobil im Einsatz oder an verschiedenen Stellen in einem kabelgebundenen oder kabellosen IP-Netzwerk installiert sind.

Der P2SS verfügt (abhängig vom Servermodell) über 2 oder 4 simultane HD-SDI-Ausgänge. Die intuitive Softwareoberfläche ermöglicht die Überwachung von bis zu 20 Kameras pro Seite mit Thumbnails. Per Drag-and-drop der Thumbnails in der Softwareoberfläche kann eine Streaming-Übertragung gestartet werden.

Die intuitive Softwareoberfläche verfügt abhängig von der Streaming-Kamera auch über eine Kamerafernsteuerung und Bildanpassungsparameter, und ermöglicht so die Zentralisierung und Vereinfachung des Workflows in missionskritischen Anwendungsumgebungen. Zudem können Streaming-Parameter, Bitrate und Streaming-Modi über eine einzige Benutzeroberfläche mit Echtzeit-Netzwerkmetriken und -Analysedaten angepasst werden.

Die Einrichtung mit AVC-ULTRA-Camcordern ist ein Kinderspiel, da der P2 Streaming-Service mit P2 Cast von Panasonic zusammenarbeitet und so in der Cloud eine Kameraliste bereitgestellt wird. Dadurch lässt sich das Netzwerk leicht einrichten, ohne dass die einzelnen Kameras eine globale IP-Adresse benötigen.