• Professional Camera Solutions

Panasonic Produktionskameras werden Teil des NETFLIX PTA-Programms

Panasonic 4K-Produktionskameras sind von Netflix, dem weltweit führenden Internet-Unterhaltungsdienst, als Post Technology Alliance (PTA)-Produkte zertifiziert worden.  

Das PTA-Logo garantiert KünstlerInnen sowie Kameramännern und -frauen, dass ein Produkt den Netflix-Qualitätskriterien entspricht, und auch zukünftig den sich wandelnden Bedürfnissen von Produktion und Postproduktion gerecht wird.

Die VariCam 35, VariCam LT, VariCam Pure und EVA1 von Panasonic haben das PTA-Logo erhalten. Die Kameras wurden bereits bei zahlreichen Netflix Original-Serien, wie beispielsweise Ozark, 13 Reasons Why, Orange is the New Black, Better Call Saul als auch Arrested Development eingesetzt.

Alle Kameras erfüllen die Spezifikationen von Netflix in Bezug auf 4K UHD und einem hohen Dynamikbereich, um bestmögliche Bilder zu liefern. Sie verfügen außerdem über einen 35mm Sensor für cineastische Tiefenschärfe. Zudem bietet die AU-EVA1 sogar eine Auflösung von 5,7K.

„Bei Netflix sind uns die kreativen Partner unglaublich wichtig“, sagt Chris Fetner, Director of Post Partnerships & Integrations bei Netflix. „Die Post Technology Alliance ermöglicht ein nahtloses Erlebnis von der Produktion bis zur Postproduktion. Produkte mit dem PTA-Logo stehen für eine bessere Interoperabilität und schnellere Innovationszyklen. So können die Künstler ihr gesamtes Augenmerk auf das Story-Telling legen.“

„Bei Panasonic wollen wir stets die Anforderungen der Medienproduktionsbranche erfüllen - heute und in Zukunft“, sagt Sivashankar Kuppusamy, Marketing Manager Broadcast & ProAV EMEA bei Panasonic. „Unsere Kameras sind nicht nur eine zukunftssichere Investition, sondern steigern auch die Effizienz - von besseren Kolorierungs-Workflows über reduzierte Datengrößen bis hin zu Aufnahmen in schwierigen Lichtverhältnissen dank unserer einzigartigen, doppelten nativen Grundempfindlichkeit. Wir teilen Netflix‘ Ziel, durch unsere herausragende Technologie KünstlerInnen zu ermöglichen Ihre Geschichten zu erzählen.“