PANASONIC LAUNCHT KAMERAREIHE FÜR SICHERHEITSLÖSUNGEN MIT KI-FUNKTIONEN

Panasonic launcht Kameraserie mit KI-Funktionen: Mit dem neuen i-PRO Software Development Kit für Kameramodelle der X-Serie können Drittanbieter ab sofort  KI-Anwendungen entwickeln. 

Panasonic kündigt mit der i-PRO X-Serie eine Reihe von Netzwerküberwachungskameras mit integrierten KI-Funktionen an. Sie eignen sich ideal für die nächste Generation intelligenter Anwendungen in Wirtschaft und Gesellschaft. Mit ihrem Software Development Kit ist die Kamerareihe für die Entwicklung von Drittanbieter-Anwendungen konzipiert, die so exakt auf die Bedürfnisse von Geschäftskunden zugeschnitten werden können. Die Palette umfasst sechs neue Modelle mit Auflösungen von 5MP (erscheinen im Juli) und 4K (zum Jahresende) sowie vandalismusgeschützte Dome- oder Box-Bautypen für den Innen- und Außenbereich.

Mit den neuen Kameras können bis zu drei Videoanalyse-Anwendungen installiert werden, zwei i-PRO-Anwendungen und das Software Development Kit sind kostenfrei enthalten, wenn sie vor Ende März 2021 gekauft werden. Die beiden ab sofort verfügbaren Analyseanwendungen sind die KI-Videobewegungserkennung (AI-VMD) und Privacy Masking.

AI-VMD kann Menschen sowie Fahrzeuge, Motorräder oder Fahrräder erkennen. Es kann eingesetzt werden, um Einbrüche, sich verdächtig verhaltende Personen und Gruppen, die Bewegungsrichtung und viele weitere Szenarien zu erkennen. Durch die KI-Funktionen lassen sich Alarme auf der Grundlage vordefinierter Parameter mit einer höheren Genauigkeit als je zuvor auslösen. 

Die zweite Anwendung ist die Privatsphärenmaskierung (Privacy Masking), um menschliche Figuren in einer Videoszene zu erkennen und um ihre Figuren oder Gesichter zum Schutz der Privatsphäre zu verpixeln. Diese Anwendung ist für viele Unternehmen wichtig, die in Regionen tätig sind, in denen strenge Datenschutzgesetze gelten, wie zum Beispiel in Europa die DSGVO. Sie kann verwendet werden, um die Identitäten von Mitarbeitern, Kunden und Besuchern in einer Vielzahl von Branchen zu schützen.

Die neue i-PRO X-Serie verwendet KI-Funktionen mit integrierter Analyse, um verdächtige Veränderungen in Szenen zu erkennen und die Bildeinstellungen der analysierten Szene automatisch anzupassen. Zudem optimiert sie die Videokomprimierung, um Netzwerkbandbreite und Server- sowie Speicherkapazitäten zu sparen.

„Diese neue Kamerareihe bietet mit ihrem offenen Software Development Kit spannende Möglichkeiten, eine Vielzahl von KI-Anwendungen der nächsten Generation auf die spezifischen Bedürfnisse von Geschäftskunden zuzuschneiden“, so Gerard Figols, europäischer Leiter des Geschäftsbereichs Security von Panasonic. „Unsere Partner entwickeln bereits eine Reihe von innovativen Zusatzanwendungen für den zukünftigen Einsatz mit der Kamerareihe. Wir werden im Laufe des Jahres mehr zu diesen Anwendungen ankündigen, aber die Vorteile der Kameras mit diesen neuen Analyseanwendungen sind breit und reichen von der Verbesserung der Sicherheit bis hin zur Unterstützung der Veränderungen in der Welt nach Corona.“

Für weitere Informationen besuchen Sie: 

https://business.panasonic.de/sicherheitslosungen/WV-X2251L

https://business.panasonic.de/sicherheitslosungen/WV-X1551LN

https://business.panasonic.de/sicherheitslosungen/WV-X2551LN